Aufbau von ‚Return-to-work’ Programmen

Für Mitarbeiter, die aufgrund einer fortgeschrittenen emotionalen Belastung über einen längeren Zeitraum arbeitsunfähig waren, ist es von entscheidender Bedeutung, dass ihre Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess nach Beendigung des Krankenstands durch ein angepasstes ‚Return-to-Work’ (RTW) Programm begleitet wird. Ein solches RTW Programm ist als wichtiger Teil des unternehmerischen Risikomanagements zu verstehen.

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass im Schnitt 50% der vorherigen Arbeits-/ Leistungsfähigkeit des betroffenen Mitarbeiters nach 3 Monaten Abwesenheit verloren gegangen ist und, dass die Rückfallquote bei den Mitarbeitern, die ohne konkrete RTW Programme wieder eingegliedert wurden, signifikant höher ausfällt – empirisch festgestellte Fakten, die nicht zuletzt die Wirtschaftlichkeit derartiger Investitionen unterstreichen.

‚GATTAZ HEALTH & RESULTS’ entwickelt gemeinsam mit der Personalabteilung und dem zuständigen Arbeitsmedizinischen Dienst des Kunden ein ‚RTW’ Programm, das sich leicht und mit der notwendigen Flexibilität umsetzen lässt. Die verantwortlichen Vorgesetzten werden fachlich in das Programm eingeführt